Hilfe

Hinweis: Bei „ich bin alles“ handelt es sich um ein Informationsportal rund um das Thema Depression und psychische Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. Wir bieten auf unserer Webseite keine persönliche Beratung. Anlaufstellen sind hier zu finden - scrolle einfach nach unten.

Hier findest du eine Auswahl vertrauenswürdiger Anlaufstellen, bei denen du professionelle Hilfe findest. Außerdem listen wir hier Seelsorge-Angebote auf; dabei ist es dir überlassen, ob du persönlich hingehst, lieber anrufst, erstmal eine Mail schreibst oder dich in einem Seelsorge-Chat beraten lässt.

1. Telefonnummern für den akuten Krisenfall/Notfall

Wenn du lebensmüde Gedanken hast und die Gefahr besteht, dass du dir etwas antust, du also in Lebensgefahr bist, dann ist schnelles Handeln notwendig: Wende dich bitte sofort an die Notrufnummer/Notarztnummer unter 112.

Dieser vermittelt dich telefonisch an eine Fachperson weiter.

Über diese Nummer kannst du mit einer Fachperson sprechen. Wenn sich bei dem Gespräch herausstellt, dass es dir sehr schlecht geht und etwa ein stationärer Aufenthalt notwendig ist, dann kann auch an Fachkräfte vor Ort oder eine Klinik vermittelt werden. Dabei handelt es sich um ein regionales Angebot für Bayern.
Suche am besten online nach der Nummer für dein Bundesland oder wende dich an psychiatrische Einrichtungen in deiner Nähe.

2. Therapeutische Unterstützung

Zögere nicht, dich (in aller Regel gemeinsam mit deinen Eltern) an eine Fachperson zu wenden, wenn es dir schlecht geht. Die unten genannten Fachpersonen können psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, wie z.B. eine Depression, feststellen und auch behandeln.

• Fachärzt*in für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
• Ärzt*in für Kinder- und Jugendmedizin oder Allgemeinmedizin mit Fachkunde für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie
• Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in
• Psychotherapeut*in mit Fachkunde für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie

Was sich genau hinter den Berufsbezeichnungen verbirgt, findest du hier.

Diese findest du hier auf ich bin alles. Darunter kannst du sehen, wie man mit längeren Wartezeiten umgehen kann und wie du am besten eine Therapeutin oder einen Therapeuten finden kannst.

Über freie Therapieplätze kannst du dich gemeinsam mit deinen Eltern bei der Kassenärztlichen Vereinigung informieren.

Tel: 0921 / 78 77 65 – 40 410

https://www.kvb.de/service/patienten/koordinationsstelle-psychotherapie/

Darüber hinaus kannst du dich auch an die Bundespsychotherapeutenkammer wenden. Dort gibt es eine interaktive Deutschlandkarte, über die eine geeignete Fachperson in deinem Wohnumfeld gefunden werden kann.

https://www.bptk.de//service/therapeutensuche/

3. Kinder- und Jugendpsychiatrien

Wenn du auf der Suche nach einer Kinder- und Jugendpsychiatrie in deiner Nähe bist, dann suche hierfür am besten online nach einer Kinder- und Jugendpsychiatrie in der nächstgelegenen Stadt. Diese findest du im Internet beispielswiese unter


https://www.kinderpsychiater.org/startseite./


Viele kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanzen bieten auch Telefonsprechstunden an, wenn es einem nicht gut geht. Die jeweiligen Nummern findest du auf deren Homepages.

4. Anlaufstellen und Seelsorge

Hier listen wir Angebote auf, die dir bspw. online über Chat, Mail oder Telefon auch anonym die Möglichkeit geben, dich an jemanden zu wenden. Die Beratungsangebote sind kostenlos. Zögere nicht, dich an diese bei Bedarf zu wenden:

Eine Beratung durch ausgebildete Berater*innen– egal zu welchem Thema - via Telefon-, Mail- oder Chat erhältst du bei der „Nummer gegen Kummer“.


Telefon: 116 111


https://www.nummergegenkummer....

Ehrenamtliche Berater*innen aus den Bereichen Psychologie und Sozialpädagogik bieten Hilfe – egal zu welchem Thema - via E-Mail, Chat oder in Foren.


https://www.jugendnotmail.de/

Hier wirst du durch gleichaltrige „Peers“ beraten, die speziell dazu geschult sind, dir in Krisen zu helfen. Es handelt sich bei [U25] Deutschland um eine Onlineberatung mit E-Mail-Funktion bei Krisen und Fragen zum Umgang mit Suizidalität. In einer akuten Krise bitten wir dich, dich an die 112 zu wenden.


https://www.u25-deutschland.de...

Auch hier kannst du dich mit Problemen aller Art täglich rund um die Uhr an ausgebildete Berater*innen wenden. Es handelt sich bei der „Telefonseelsorge“ um eine Telefon- Mail- oder Chatberatung der evangelischen und katholischen Kirche.


Telefonnummern: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 oder 116 123


https://www.telefonseelsorge.d...

Bei FIDEO handelt es sich um ein durch Fachpersonen moderiertes Selbsthilfeangebot für junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren, bei dem du dich über Depression informieren und dich mit anderen zu Themen rund um Depression austauschen kannst.


https://fideo.de/

Wenn du Gewalt erfährst (sexuelle Gewalt, körperliche Gewalt oder psychische Gewalt, z.B. in Form von Beschimpfungen), dann kannst du dich an das „Angebot des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs“ wenden. Hier wird dir via Telefon-, Mail- und Chat weitergeholfen.


Telefon: 0800 / 2255530


https://www.deine-playlist-202...

Auch hier findest du bei Problemen aller Art Unterstützung. Dabei gibt es z.B. in den Foren die Möglichkeit, sich mit Gleichaltrigen auszutauschen oder sich durch erfahrene Berater*innen unterstützen zu lassen. Angeboten werden eine Mail- und Chatberatung sowie Foren.


https://www.nixzulachen.de

Zudem kannst du auf der Homepage eine regionale Beratungsstelle in deiner Nähe finden, wenn dir ein persönliches Gespräch lieber ist:


https://www.bke.de

Falls du oder deine Familie bspw. aus einem anderen Land kommen und Hilfe und Beratung für die Integration in der Schule oder im Beruf benötigst, dann kannst du dich via Mail oder Chat an jmd4you wenden.


https://beratung.jugendmigrati...

Dies ist ein unabhängiges Informationsportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Es bietet dir Informationen und spezifische Tipps rund um das Thema Alkohol(-konsum).


https://www.kenn-dein-limit.in...

Bei Sorgen aller Art kannst du online von Berater*innen Unterstützung erhalten:


https://www.caritas.de/hilfeun...


Caritas bietet auch eine Onlineberatung spezifisch für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund an. Diese ist hierunter zu finden:


https://www.caritas.de/hilfeun...


Darüber hinaus kannst du dich auch an die Caritas bei dir vor Ort/in Wohnortnähe wenden.

Die Berater*innen beraten dich via WhatsApp zu Themen aller Art.


https://www.krisenchat.de

Hier wirst du von Jugendlichen zu Problemen im Internet (z.B. Sexting oder Gaming) online beraten.


https://www.juuuport.de

Wenn du Opfer von Kriminalität oder Gewalt geworden bist oder bspw. auch davon erfahren hast, kannst du dir telefonisch Hilfe holen oder dich online von ehrenamtlichen Helfer*innen beraten lassen. Es gibt zudem auch Beratungsangebote vor Ort.


Telefon: 116 006


https://weisser-ring.de

Bei Fragen rund um die Schule wende dich (am besten zusammen mit deinen Eltern) an deine Schule und dort an die Schulpsycholog*innen oder Schulpädagog*innen oder an die lokalen Schulberatungsstellen